Empfehlungen | Polen

4 Tage | Die große ATeams-Silvesterreise mit Heiko Harig und toller Silvesterparty

Silvester im Nachbarland Polen – Theo, wir fahren nicht nur nach Lodz! – Mit den Städten Lodz, Posen und Warschau

Reisebeschreibung

Aufstrebend und modern, ländlich und naturschön, erzkatholisch und traditionell: über Polen kann man viele Vorurteile hören. Oder man kann hinfahren, sich selbst ein Bild machen und feststellen, dass viele irgendwie und irgendwo zutreffen, aber keines allein dieses faszinierende Land hinreichend beschreiben kann. Auf unserer Reise erleben Sie einige Facetten des europäischen Tores zum Osten.

Von der Messe- und Boomstadt Posen, in der Moderne und Renaissance ein gelungenes Ensemble bilden, bis hin zur großen Metropole Warschau, die mit Internationalität, pulsierendem Kulturleben, fast mediterraner Lebensfreude und weltberühmter Architektur glänzt. Kurz: Sie erleben ein Stück Polen zwischen all den vielen Dingen, die seine Einzigartigkeit ausmachen und lernen Land und Leute mit einem offenen und sympathischen Blick auf ihre Besonderheiten kennen. Nicht zu vergessen die polnische Küche, die weit mehr zu bieten hat als den obligatorischen Bigos-Eintopf.

1. Tag: Anreise und Posen
Anreise nach Posen, eine Stadt, die Sie beeindrucken wird. Begeben Sie sich auf eine kurzweilige Stadtführung und erleben das bunte Treiben auf dem Markt und die Ruhe des Kathedralenviertels. Anschließend werden Sie es Theo aus dem berühmten Schlager gleichtun und nach Lodz fahren. Sie erreichen Ihr zentrales Hotel im Herzen der Stadt und schließen den Tag mit einem gemeinsamen Abendessen ab.

2. Tag: Warschau
Dieser Tag ist ganz der polnischen Hauptstadt gewidmet. Nach dem Frühstück unternehmen Sie zunächst eine Stadtführung (Eintritte nicht inklusive). Dabei kommen Sie unter anderem am prachtvollen Königsschloss vorbei und natürlich darf auch der Altstädter Ring, Warschaus schönster Platz, nicht fehlen. Hier herrscht ganzjährig reges Treiben, die zahlreichen Cafés sind dicht besetzt, Straßenmusiker spielen. Am Nachmittag bleibt dann Zeit für eigene Unternehmungen. Empfehlenswert ist die Besichtigung des Königsschlosses, welches zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt gehört. Es hat seinen Ursprung im 14. Jahrhundert und wurde durch König Sigismund III. in Auftrag gegeben. In den darauffolgenden Jahren gab es zahlreiche Erweiterungen, wie die Renovierung der Wandfassade auf der Weichselseite mit dem Rokokoflügel. Im Anschluss geht es zurück nach Lodz, wo Sie sich noch eine wenig ausruhen können, bevor am Abend beschwingt ins neue Jahr gefeiert wird.

3. Tag: Neujahrsspaziergang durch Lodz
Nach einem späten Katerfrühstück erwartet Sie Ihre örtliche Reiseleitung zu einem Neujahrsspaziergang durch die Altstadt und zu den interessantesten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Mitte des 19. Jahrhunderts entwickelte sich Lodz zu einem der bedeutendsten Textilzentren der Welt. Die zahlreichen Residenzen und Prunkbauten wohlhabender Textil-Fabrikanten aus dem 19. und 20. Jahrhundert zeugen von dieser glanzvollen Geschichte. Einen besonders schönen Eindruck hiervon bekommen Sie beim Besuch der Villa Herbst im Viertel Ksiezy Mlyn. Nicht verpassen sollten Sie einen Spaziergang zur belebten Piotrkowska-Straße. Die fast 5 km lange Hauptmagistrale und schönste Straße der Stadt mit ihren zahlreichen Cafés, Bars und gemütlichen Restaurants lädt am Nachmittag zum Verweilen ein.  

4. Tag: Heimreise
Stärken Sie sich noch einmal am Frühstücks­buffet im Hotel. Im Anschluss fahren wir dann Richtung Heimat. Einen kleinen Abstecher möchten wir aber noch unternehmen und Ihnen die derzeit größte Kirche Polens in Lichen nicht vorenthalten.  Dieses beeindruckende Bauwerk wird Sie ganz sicher zum Staunen bringen.

Termine und Preise

30. Dez 2019 - 2. Jan 2020:
p.P. Doppelzimmer479,00 EUR
Einzelzimmer548,00 EUR